Wildes Kochen macht Spaß!

Hier einige unserer Rezepte:

Löwenzahnkapern

Knospen vom Löwenzahn (auch Gänseblümchen sind toll) sammeln. In Gläschen füllen. Weißweinessig mit Salz, Pfeffer und etwas Knoblauch aufkochen und heiß über die Knospen gießen. Sofort verschließen und einige Wochen ziehen lassen.

Wir lieben es zu Grünkohleintopf auf holländischer Art oder zu Wildkräuter-Kartoffelstampf.

 

Wildkräuter-Kartoffelstampf

Für 4 Personen:
1,5 kg geschälte Kartoffeln
ein Sieb voll Wildkräuter sammeln, wie z.B. Brennessel, junger Giersch, Gänsefingerkraut, Knoblauchrauke, …
Butter oder Öl
ein Schuss Sahne oder Oatly (Hafersahne)
Salz, Pfeffer, Muskat

Die Kartoffeln kochen, die Wildkräuter ganz fein hacken. Wenn die Kartoffeln gar sind, abgießen und mit Salz, Butter oder Öl und der Sahne ordentlich stampfen. Die feingehackten Kräuter unterheben und einmal durchrühren. Mit Muskat und etwas Pfeffer abschmecken.

Hmmm, eins unsere lieblingsgerichte (im Winter nach holländischer Tradition mit Endivien, der ganz fein geschnitten wird).
Reich an Vitaminen und vor allem Bitterstoffen!

 

Walnusspaste

1 kg Walnüsse
2 Handvoll der letzten (Wild-)Kräuter wie Giersch, Pimpinelle, Schnittlauch, Kapuzinerkresse, Petersilie, Melde, Vogelmiere…
1/2 Zitrone
2 Knoblauchzehen
etwas frische Peperoni
ein Schuss Öl und ein Schuss Wasser
Salz

Die Walnüsse knacken und entkernen, die Kräuter etwas hacken und zusammen mit Nüssen, Zitrone und Knoblauch in die Küchenmaschine mixen, mit Peperoni und salz abschmecken.

Die Paste ist vielseitig verwendbar: Sehr lecker auf gebratene Aubergine gestrichen und dann aufgerollt, dazu frisches Brot mit einer Scheibe Tomate. Ebenso auf Zuchini oder Rote Beete.

 

Brennessel Palak mit Tofu

(abgewandelt vom indischen Palak Paneer, was mit Spinat ist.)

ein großer Korb voll Brennesselspitzen
5 Zwiebeln
1 daumengroßes Stück Ingwer
3 Knoblauchzehen
5 Tomaten
250 gramm Tofu
Salz, 1 Teelöffel Cumin, Prise Chili

Die Brennesseln kurz gar dünsten, pürieren und beiseite stellen.

In einem Topf gehackte Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer anbraten. Die Tomaten ganz fein würfeln und dazugeben, ebenso Cumin, Chili und Salz nach Geschmack. Ungefähr 10 Minuten köcheln, bis eine sämige Masse entsteht.

In einer kleinen Bratpfanne gewürfelte Tofublöckchen schön kross mit Salz anbraten. (kann auch noch eine Prise Curry dazu)

Das ganze im Topf vermischen, kurz erhitzen und fertig.

Dazu ein schöner Basmatireis oder ganz wildnisgerecht mit einem Chapati vom heißen Stein.

Wir lieben es!

 

Wildkräutersalat mit Tahindressing

Eine schöne große Schüssel voll leckerer Wildkräuter, wie Postelein, Vogelmiere, Ehrenpreis, Giersch, Löwenzahn, Bärlauch…als Deko und weils lecker ist noch ein paar Blümchen wie Gänseblümchen, Veilchen, Kapuzinerkresse, Löwenzahnblüten, Nachtviole, Nachtkerze…

Wer es nicht ganz so wild mag mischt noch einen schönen Salat der Jahreszeit dazu.

In einer Schüssel die Wildkräuter mischen, (die bittereren Pflanzen etwas kleiner hacken).

Das Dressing: 3 große Löffel Sesammus, ein Schuss Öl, 3 Löffel Balsamico, eine Zehe Knobi ganz fein gehackt, eine Tasse Orangensaft. Das Dressing anrühren, indem du das Sesammus erstmal mit dem Öl vermischt und dann langsam die restlichen Zutaten dazu gibst und sehr gut rührst.

Das Dressing über den Salat gießen und die schönen Blümchen als Augenschmaus darüber geben.

Statt Tahin kannst du auch Senf nehmen, dann hast du ein Senfdressing.

 

Chapati

100 Gramm Weizenmehl
100 Gramm Dinkelmehl
1 Eßlöffel Sesamöl (oder anderes)
1 Teelöffel Salz
Lauwarmes Wasser

Mehl und Salz vermischen, Öl dazugeben und soviel Wasser, daß ein geschmeidiger schöner Teig entsteht, der nicht klebt.

Teig anschließend in etwa 8 gleich große Portionen teilen und zu Kugeln formen.

Die Kugeln sehr dünn ausrollen und einzeln in der Pfanne ohne Öl braten, wenn Blasen entstehen das Chapati wenden.
Das ganze geht sehr schnell.
Wenn du einen heißen flachen Stein über der Glut hast, kannst du es auch darauf backen.
Chapati ist ein genialer Besteckersatz.

 

Brennnesselsuppe

20 Brennnesselspitzen
1 Esslöffel Gemüsebrühe
2 Zwiebeln
2 Knobizehen
1 daumengroßes Stück Ingwer
1 Teelöffel Cumin
1 Prise Chili
1 Dose Kokosmilch

Zwiebeln, Knobi und Ingwer feinhacken und in etwas Öl zusammen mit Chili und Cumin anbraten. Brennnessel, Brühe, und Kokos dazugeben, kurz aufkochen, pürieren und fertig ist die leckere Suppe.

Immer wieder der Hit bei allen unseren Wanderungen.

 

Buntes Wildkräuterpesto

Verschiedene Wildkräuter wie z.B. Giersch, Knoblauchrauke, Rucola, Berufskraut, Franzosenkraut, Melde – und und und – in die Küchenmaschine geben und zusammen mit Knobi, Salz, Pfeffer und reichlich Öl durchmixen. Wer mag, kann noch Cashew- oder Sonnenblumenkerne untermixen.

Sehr lecker zu Nudeln, aber ebenso als Dip zu Rohkost oder aufs Brot.

 

Blütenbutter oder Margarine

Ein Päckchen Butter oder Margarine an einen warmen Ort stellen. Verschiedene Blüten wie Rosen, Veilchen, Mohn, Kornblume, Ringelblume fein schneiden und unterrühren, eine Prise Salz dazu und wer mag, etwas roten Pfeffer – wunderschön anzusehen!

 

Holunderblüten- oder Rubinienblüten-Pfannkuchen

Einen Pfannkuchenteig rühren aus 300 ml Milch oder Sojamilch, Mehl, 2 Eiern und einem Löffel Honig oder Agavendicksaft. Etwas Öl erhitzen, die Blüten in den Teig tunken und möglichst flach in der Pfanne ausbacken.

Kinder lieben sie – und viele Erwachsene wohl ebenso.

 

Erfrischungsgetränk aus Rosen oder Holunder

Eine Karaffe mit einer Handvoll Blüten füllen, eine Zitrone in Scheiben dazu und einen Löffel Honig oder Agavendicksaft. Mit Wasser auffüllen, ziehen lassen (je länger desto intensiver) – und Prost!

Viel Spaß und guten Appetit!