Ostern Wanderreiten in Svanetien

11. April bis 18. April 2022 (Verlängerung möglich!)

Frühlingsanfang in Georgien

Svanetien ist eine der mystischsten Regionen Georgiens. Beim Wanderreiten in Georgien umgibt uns der majestätische Kaukasus.Die Landschaft ist durchzogen von seltsam in den Himmel ragenden Türmen und man findet die wohl schönsten und rustikalsten Gebäude und Kirchen des Landes. Lange war Svanetien eine unerschlossene, wilde Bergregion, deren Bewohner als gefürchtete Kämpfer galten. Hier durch die Berge zu reiten macht einfach nur glücklich! An Flüssen entlang, über Pässe, durch wunderschöne Wiesen und immer wieder mit Blick auf den majestätischen Kaukasus. 

Wir wohnen in Guesthäusern bei den Einheimischen in Doppelzimmern und werden köstlich umsorgt. Die Duschen und Toiletten sind meist auf dem Flur. In der Regel gibt es 2-3 Bettzimmer. Die georgische Mentalität ist enorm gastfreundlich und aber auch sehr dezent. Ihr werdet begeistert sein. Die Menschen in den Bergen haben eigene Kühe und Pferde. Wir bekommen selbstgemachten Käse, Jogurt und Butter. Kartoffeln und Gemüse aus dem eigenen Garten. Wein holen wir von den Winzern aus der Weinregion.

Ich bin vom Wanderreiten in Georgien selbst sehr begeistert, weil ich die Menschen und die Natur dort einfach liebe! Somit freue ich mich sehr auf Mitreisende in dieser bezaubernden Landschaft.

Unser Guesthouse in Mazeri.

Reiseablauf

Tag 1. Wir kommen am 11. April in Kutaisi an und werden vom Flughafen abgeholt. Wir wohnen in einem sehr schönen Hotel in der Nähe der Bagrati Kathedrale, die wir natürlich besichtigen können. Abends gehen wir typisch georgisch Essen.

Tag 2. Nach einem üppigen Frühstück fahren wir heute nach Mazeri, ein Dorf in Svanetien am Berg Ushba. Höhe:  4100 meter. Wir kommen nach eine lange Fahrt in unserem gemütlichen Guesthouse an und werden sehr herzlich empfangen. Wir können sehen, wie die Frauen das Essen auf dem Ofen zubereiten. Wir können auch mal selber probieren wie die Spezialität Kachapuri gemacht wird. Wer mal mit Kühe melken möchte, kann das gerne ausprobieren. Manchmal muss Vieh eingeholt oder Holz gehackt werden. Wir können an Allem teilnehmen.

Kaito

Tag 37: Reiten wir durch Mazeri und Umgebung. In höheren Lagen ist noch Schnee, aber unten haben wir die erste Frühjahrssonne. Wir reiten durch wunderschöne Täler, durch Flüsse und über Brücken, besichtigen die Bergkirche. Mit etwas Glück erleben wir dort das jährliche Dorffest, was um diese Zeit stattfindet. Das Datum ist aber erst kurz vorher bekannt. Auf jeden Fall erleben wir schöne Touren mit den tollen kaukasischen Bergpferden, die ihr lieben werdet! Ebenso unsere sympathischen Guides Chabuki und Paata.

Wir reiten durch Wälder zum Wasserfall, wo wir tolle Fotos machen können und auf dem Rückweg trinken wir was im Café direkt am großen Fluss. Wenn möglich reiten wir auch zum Bergsee und machen dort Picknick am Feuer.

Abends kehren wir immer zurück in unser Guesthouse, wo der Ofen brennt und wir köstlich Umsorgt werden mit feinstem selbstgemachten Essen. Nora und Nino sind die besten Köchinnen der Region 😉

Abends können wir auch mal Lagerfeuer machen, tanzen und singen.

Tag 8. Ihr werdet nach Kutaisi zum Flughafen gebracht.

Ich freue mich sehr über diese Zeit hier auf dem Bauernhof mit der liebenswerten Familie und ihren tollen Tieren!

Preis für diese Reise: 760,00

Darin enthalten sind:

  • alle Transfers ab/an Kutaisi
  • Eine Übernachtung mit Frühstück und ein Abendessen bei Ankunft in Kutaisi.
  • Pferde und Guides auf der Tour. (5 Reittage)
  • Alle Übernachtungen mit Frühstück und üppiges, regionales Abendessen im Guesthouse in Mazerie.

Tageweise Verlängerung ist möglich!

Flüge gibt es günstig über Wizzair.

Diese Reise wird organisiert von mir, Annette Onnen und ich bin die ganze Reise mit dabei. (Ich spreche von mal zu mal mehr georgisch) Unsere Guides für die Pferde und die Tour sind Chabuki und Paata aus Mazeri. Die beiden lieben Pferde, sind sehr gut zu denen und sie sind sehr behilflich. Sie gehen uns bei allem zur Hand und und bin froh zusammen mit ihnen unterwegs zu sein. Chabuki hat 4 eigene Pferde, alle andere werden einzeln im Dorf dazu gemietet. Das schöne daran ist, daß das Geld so direkt verteilt wird an mehrere im Dorf.

Gruppe 4-8 TeilnehmerInnen.

Eine Reise-Kranken- und Unfallversicherung ist Pflicht, jede(r) ist für sich selbst verantwortlich. Die Anmeldung hat Gültigkeit bei Überweisung von € 300,00 der Gesamtkosten auf folgendes Konto: IBAN DE90 4306 0967 4025 9615 00. Der Rest des Betrages gerne Bar mitbringen.

Outdoor-Catering für Feierlichkeiten

Wir bieten unser Wildes Kochen auch mobil an. Lasst euch bei eurer Outdoor-Feier am offenen Feuer bekochen!

Erfahre mehr.